VDV eTicket Service: Wer wir sind und was wir tun

Wir machen (((eTicket Deutschland. Das bedeutet, dass wir den Standard für das elektronische Fahrgeldmanagement (EFM) im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) herausgeben: die VDV Kernapplikation (VDV KA) und (((etiCORE

Außerdem betreibt und koordiniert unser Team die technischen Systeme für das EFM im ÖPNV und entwickelt neue technische Lösungen für die Verkehrsunternehmen und -verbünde. Dazu gehört, dass wir die teilnehmenden Unternehmen und Lieferanten begleiten und organisatorische Regeln aufstellen und überwachen. Wir bieten Beratungsworkshops für Verkehrsunternehmen und Systemkomponentenhersteller an. Unser Bildungsangebot umfasst Grundlagen- und Fachseminare sowie Anwenderschulungen.


Sicherheitsmanagement und Datenaustausch

Ein weiterer Aufgabenbereich ist das Sicherheitsmanagement. Der Dienstleister T-Systems verwaltet unsere zentral ausgegebenen Schlüssel und Sicherheitszertifikate in einem Trust-Center; wir steuern den Sicherheitsprozess und den Web-Service ‚ASM-Tool‘, der unseren Geschäftskunden über unseren Partner IVU Traffic Technologies AG zur Verfügung steht.

Den internen Datenaustausch der am (((eTicket-System beteiligten Geschäftskunden regeln wir über den Dienstleister Worldline. Dieser betreibt für uns eine ‚Zentrale Vermittlungsstelle‘ (ZVM) und ermöglicht so – netzbasiert - ein ‚Interoperables Netzwerk‘ (ION) für das (((eTicket Deutschland.

Zertifizierung und gemeinsame Beschaffung

Zudem zertifizieren wir die eingesetzten Ticketing-Komponenten: kontaktlose Chipkarten, Verkaufsterminals, Erfassungsterminals und Hintergrundsystem-Schnittstellen. Die unabhängige Firma CTC advanced GmbH betreibt hierfür ein eigenes Prüflabor.
Für unsere Teilnehmer schreiben wir als zentrale Dienstleistung Chipkarten im gemeinsamen Auftrag von Verkehrsunternehmen und -verbünden aus.

Change Requests

Die teilnehmenden Verkehrsverbünde und -unternehmen können gemeinsam mit uns den EFM-Standard weiterentwickeln und verbessern, indem sie sogenannte Change Requests (CR) einreichen. Unsere ‚AG Standardisierung‘, die mit Experten und Expertinnen der Verkehrsunternehmen und -verbünde (VU/VV) ist, unterstützt und berät uns bei der Beurteilung dieser CR.
Welche CR letztlich umgesetzt werden und in ein neues Release einfließen, entscheidet die Teilnehmerversammlung einmal pro Jahr. Bei der Teilnehmerversammlung kommen die Vertreter und Vertreterinnen aller teilnehmenden VU und VV nach Köln. 

Unsere Organisationsform

Organisiert haben wir uns als VDV eTicket Service GmbH & Co. KG.  Unsere Kommanditgesellschaft ist durch eine Umfirmierung am 1. Januar 2014 aus der VDV-Kernapplikations GmbH & Co. KG hervorgegangen. Diese wurde im Jahr 2003 als Entwicklungsgesellschaft gegründet, um einen E-Ticket-Standard im ÖPNV zu entwickeln: Die VDV-Kernapplikation. Aktuell haben wir zwölf Gesellschafter, außerdem ist der VDV durch die VDV eTicket Verwaltungsgesellschaft mbH als Komplementär mit dabei.

Unsere Gesellschafter auf einen Blick

  • VDV eTicket Verwaltungsgesellschaft mbH, Köln (Komplementärin)
  • BVG Beteiligungsholding GmbH & Co. KG, Berlin
  • DB Vertrieb GmbH, Frankfurt
  • Hamburger Hochbahn AG, Hamburg
  • Kölner Verkehrsbetriebe AG, Köln
  • Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH, Mainz
  • Münchener Verkehrsgesellschaft mbH, München
  • NVBW-Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbh, Stuttgart
  • Rhein-Main Verkehrsverbund GmbH, Hofheim
  • Verkehrsverbund Großraum Nürnberg GmbH, Nürnberg
  • Verkehrsverbund Oberelbe GmbH, Dresden
  • Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR, Essen
  • Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH, Köln